EEG-Umlage

Die EEG-Umlage ist ein fester Bestandteil des Strompreises. Durch sie wird die Einspeisevergütung für Strom aus Erneuerbaren Energien refinanziert und auf die Stromkunden verteilt. Von den Übertragungsnetzbetreibern wird die EEG-Umlage jährlich ermittelt und veröffentlicht.
Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2014 (01.08.2014 in Kraft getreten) wurde festgelegt, dass die EEG-Umlage auch für selbst erzeugten und eigenverbrauchten Strom aus Stromerzeugungsanlagen zu erheben ist. Ziel dieser Änderungen ist es, die Kosten der Energiewende zu minimieren und verursachergerechter zu verteilen (§ 61 EEG 2014). Die Regelungen werden im EEG 2017 in modifizierter Form fortgeführt.

Fragebogen zur EEG-Umlagepflicht für Neukunden:

(PDF 207kB) Fragebogen EEG-Umlagepflicht Neukunden

Fragebogen zur EEG-Umlagepflicht für Bestandsanlagen:

(PDF 314kB) Fragebogen EEG-Umlagepflicht Bestandsanlagen

Betreiberwechsel

Bitte füllen Sie zur Durchführung eines Anlagenübergangs nachfolgendes Formular vollständig aus. Wichtig ist die Unterschrift von beiden Betreibern (alter Betreiber / neuer Betreiber). Beachten Sie bitte außerdem, dass ein Betreiberwechsel rechtzeitig vor dessen Eintritt angezeigt werden muss. Ein rückwirkender Wechsel kann nicht bearbeitet werden.

(PDF 296kB) Übergabeprotokoll Betreiberwechsel EEG

Fragen und Antworten zur Umlagepflicht:

(PDF 291kB) Fragen & Antworten